Beschreibung

In PREFACE/LOOKING WITHOUT TOUCHING sehen wir eine reglose weibliche Figur in sinnlicher Pose, ausgebreitet auf rotem Satin. Gleichzeitig versucht der:die anonyme Erzähler:in, unsere Vorstellungskraft anzuregen, das Bild mit dem Objekt unserer Begierde zu verschmelzen und es schließlich als universelle Fantasie zu etablieren. Während das Bild offensichtlich auf ein Ideal der Weiblichkeit verweist, welches an das klassische Hollywood sowie auf zeitgenössische westliche Schönheitstrends erinnert, werden die weiblichen Eigenschaften der präsentierten Figur, Sins Drag-Persona, bewusst verstärkt. So verkörpert er:sie seine:ihre Weiblichkeit und parodiert sie gleichzeitig.

Titel Narrative Reflections on Looking: Preface/Looking Without Touching
Regisseur Victoria Sin
Genre LGBT
Veröffentlichung 19.01.2022
Land
  • Kanada
Länge 12 Minuten
Sprache
  • Englisch
Farbformat
  • Farbe

Credits

Crew

Regisseur
Victoria Sin

Jello

Adonia Boucheri

Narrative Reflections on Looking I: Part One/She Was More than the Sum of My Parts

Victoria Sin