Online + Frankfurt am Main | 15. – 23. Oktober 2022

Desktop Compositions

Was an Parnells Kompositionen wie ein exaktes Kontrollieren von Zeitlichkeit erscheint, ist in Wirklichkeit eine Flucht in Schlaffheit und Loslassen, wie das Atmen in einem Airlock, nahe Körpern aller Art. Unter dem Vorwand kreisförmiger Bewegung tragen ihre Elemente uns mit einem Schwung vorwärts. Eine Wischbewegung ist im Gange; eine große, umfassende Kraft, in der man baden kann, wie ein milder Tag auf See, der für einen gemacht ist, ohne dass er selbst es weiß. Alle Wesen und Orte sind kontingent und bedingen sich gegenseitg, wir eingeschlossen. Massen von Partikeln stoßen in der Bewegung aneinander. Parnell gibt ihren Betrachter:innen, die eigentlich ihre Mitreisenden sind, das Recht, beschwingt zu werden. Mit jeder Schleife nähern sich neue Details, andere fallen ab. Parnell lässt die Welt wieder auftauchen: gemischt und neu gemischt in Mustern, die wie Zauberformeln wirken und ein Neuausrichten bewirken. Der Kern von Magie ist es, uns neue Ahnungen über die Welt zu vermitteln.

Stills

Film Info

Info

Titel
Desktop Compositions
Genre
Performance Experimental Film
Veröffentlichung
2019
Land
  • Vereinigtes Königreich
Länge
17 Minuten
Sprache
  • Englisch
Farbformat
  • Farbe

Crew

Kamera
Holly Márie Parnell
Sound Design
Holly Márie Parnell
Montage
Holly Márie Parnell
Drehbuch
Holly Márie Parnell

Social