Director's Talk mit Oliver Stone

  • Director's Talk

Director’s Talk mit Oliver Stone (Regisseur; USA)
Moderation: Sabine Oelmann (Journalistin; D)


Werner Herzog über die Biographie von Oliver Stone “Chasing the Light ist ein tiefgründiges Buch, erhellend und schonungslos …Was Oliver Stone geschrieben hat, wird Bestand haben, denn so etwas wie seine Einsichten in die Funktionsweise der Filmindustrie habe ich noch nie gelesen …”
Oliver Stone ist einer der größten Filmregisseure der vergangenen Jahrzehnte. Kontrovers, kritisch und hinterfragend setzt er sich mit den großen gesellschaftspolitischen Themen unserer Zeit auseinander. Dabei bezeichnet er sich selbst aber nicht an erster Stelle als politischen Filmemacher, sondern als Dramatiker, der in seinen Werken Individuen unter die Lupe nimmt und diese in Relation mit den Problemen unserer Zeit setzt.
Stone ist ein streitbarer Mensch, der sich immer seine eigene Meinung gebildet hat und diese auch vertritt, egal ob nun diese dem Mainstream oder der allgemein gültigen Meinung widerspricht. Dies spiegelt sich auch in seinem Werk wieder. Er will wachrütteln, meinungsstark und bildgewaltig. Er entwickelte z.B. gemeinsam mit seinem langjährigen Kameramann und Bildgestalter Robert Richardson (JFK, Natural Born Killers, The Doors u.v.m.) eine ganz eigene Bildsprache mit typischerweise verschiedensten Kamera- und Bildformaten. Die daran anschließende Schnitttechnik gibt seinen Filmen dann eine sehr authentische dokumentarische Anmutung, die wiederum den gewünschten Effekt des „Wachrüttelns“ erzielt. 
Viele Filmemacher und Kreative sind von Stone beeinflusst – in dramaturgischer, technischer und gestalterischer Hinsicht. Oliver Stone reiht sich in die Riege der vergangenen B3 Ehrenpreisträger einmal mehr als einer ein, der Kreative aus allen Sparten bis heute beeinflusst. 
Sein Einfluss hinsichtlich Bildgestaltung und Erzählstil lässt sich sicherlich in der Dogma 95 Bewegung finden, bei Quentin Tarantino oder in den heutigen TV-Serien. Gesellschaftspolitisch nimmt er klare Positionen ein, ob diese nun gefallen oder nicht, er rüttelt in jedem Fall wach, und dafür steht auch die B3. Sie ist ein Schaufenster auf das Jetzt und die Zukunft des bewegten Bildes und sie gibt den Kreativschaffenden auch immer die Möglichkeit, eine starke und kontroverse Meinung zu vertreten. Oliver Stone ist eine Ikone und wir sind glücklich, ihm den Preis für sein Lebenswerk überreichen zu dürfen.

https://www.youtube.com/watch?v=sF72zPvia5A

Gäste

Oliver Stone
  • Director
  • Vereinigte Staaten

18.10.2021 20:0021:00 Uhr